Termine


 farbe-bekennen-fuer-demokratie.info


"Farbe bekennen zur Demokratie und einer offenen Gesellschaft" ist eine Initiative der Hauptabteilung Kirche und Gesellschaft der Diözese Rottenburg Stuttgart.

Unter diesem Motto lädt in Heilbronn am 23. Mai 2017 (Tag des Grundgesetzes) die Katholische Betriebsseelsorge von 11:55Uhr bis 12:55Uhr zu einer "offenen Mittagspause" an den Hafenmarktturm in der Sülmerstraße ein.

Kurze Statements von Menschen aus unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbereichen werden einzelne Artikel des Grundgesetzes in unseren gesellschaftlichen Kontext stellen. Musik und Texte von der Gruppe "Head and Heart" aus Stuttgart werden diese Statements umrahmen.

Im Zentrum steht der erste Satz aus dem Artikel 1 des Grundgesetzes:

                 " Die Würde des Menschen ist unantastbar"

Wenn sie dieses Anliegen für Demokratie und eine offene Gesellschaft teilen, dann kommen sie zu uns an den Hafenmarktturm!

 


faire mobilität

 

Aktion auf dem Rastplatz Hohenlohe Süd am 13.11.2016

 

am Sonntag, den 13.11.2016  führt das DGB-Projekt Faire Mobilität eine Aktion für ausländische Fernfahrer am Rasthof Hohenlohe Süd (A6, 74632 Neuenstein) durch. Mit dabei sind Berater der Beratungsstellen von Faire Mobilität in Stuttgart und Frankfurt sowie Kollegen und Kolleginnen von ver.di, dem DGB und der Betriebsseelsorge Heilbronn. Mit der Aktion möchten wir gezielt LKW-Fahrer aus den mittel- und osteuropäischen EU-Staaten ansprechen und über Ihre Arbeitnehmerrechte informieren.

Die Aktion wird um 11.00 Uhr beginnen und voraussichtlich bis 15.00 Uhr oder 16.00 Uhr dauern.

 

Das DGB-Projekt Faire Mobilität unterstützt mobile Beschäftigte aus den mittel- und osteuropäischen EU-Staaten bei der Durchsetzung von gerechten Löhnen und fairen Arbeitsbedingungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Faire Mobilität hat bundesweit sieben Beratungsstellen, die mobilen Beschäftigten eine arbeits- und sozialrechtliche Beratung in deren Landessprachen bietet. In der Beratungsstelle in Stuttgart beraten Frau Stanislava Rupp und Frau Dr. Dorota Kempter in den Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch und Tschechisch. Kooperationspartner in Stuttgart ist die Betriebsseelsorge der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Viele Ratsuchende, die sich an uns wenden, sind von Arbeitsausbeutung betroffen. Häufig kommt es vor, dass die ihnen zustehenden Löhne nicht gezahlt werden oder nur ein Teil davon. Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie auf unserer Internetseite

 


Aktionstag lebensstandardsichernde Rente!!

 

Download Flyer

 

Download Rentenfaltblatt Forderungen