Netzwerk Arbeitswelt GP

April 2016










Fernfahrer-Aktion auf dem Rastplatz Gruibingen

(FM/wh) Gründonnerstag im Morgengrauen auf dem Autobahnrasthof Gruibingen Richtung Ulm: LKW-Fahrer-Aktion des Netzwerks Arbeitswelt Göppingen. Im Einsatz waren neben den Kollegen des Netzwerkes auch "Faire Mobilität Stuttgart", die Betriebsseelsorge sowie Kolleg/-innen von ver.di. Dabei wurde mit zahlreichen Fahrer/-innen vor allem aus Osteuropa über ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen gesprochen und mehr als 100 Geschenktüten mit Ostereiern, Kugelschreibern, Fernfahrerkalendern sowie Informationsflyern verteilt. Die LKW-Fahrer klagten in den Gesprächen über überfüllte Parkplätze und die lange Abwesenheit von zu Hause. Außerdem erhalten die Fahrer, welche einen ausländischen Arbeitgeber haben, für ihre Arbeitszeit in Deutschland oft nicht den in Deutschland geltenden Mindestlohn.

 

Weitere Bilder sind ein gestellt auf der Facebook-Seite von Faire Mobilität:

 https://de-de.facebook.com/Faire-Mobilität-229246113945024/

Ein Beitrag des SWR Fernsehens über die Aktion lässt sich hier aufrufen:

 https://swrmediathek.de/player.htm?show=06e1dfc0-2078-11e7-9102-005056a12b4c

 


Februar 2016


Sonntag der Sozialen Gerechtigkeit

"Diese Wirtschaft tötet" - über Markt, Mammon und Macht

Referent: Dr. Ulrich Duchrow

Datum: 28. Februar 2016, ab 09.00 Uhr
Ort: Kirche St. Josef und Jugendwohnheim St. Georg, Raabestr. 7, Göppingen

Veranstalter: Netzwerk Arbeitswelt und KAB Bezirk Hohenstaufen

Aus der Ausschreibung:

"Wir leben heute mit der Dominanz der Finanzmärkte. Die Marktwirtschaft wurde aber schon seit dem 8. Jh. v. Chr. mit der Einführung von Geld und Privateigentum in das tägliche Leben vorbereitet. Darum haben die Religionen und Philosophien seit jener Zeit nicht nur auf die daraus entstehenden sozialen und ökonomischen Strukturprobleme reagiert, sondern auch auf die damit verbundenen mentalen, psychologischen und spirituellen Veränderungen.

Wie hängen die verschiedenen Krisen im heutigen System zusammen – Finanzkrise, Klimakrise, Ernährungskrise, soziale Krise usw.?

Gibt es Alternativen?

Welche Rolle könnten und soll-ten die Glaubensgemeinschaften dabei spielen?

Alle weiteren Infos zur Veranstaltung finden Sie hier: ->

 


Oktober 2015


Politisches Nachtgebet

Woche der sozialen Gerechtigkeit - „Gut wirtschaften“

mit Oberbürgermeister Frank Dehmer, Geislingen

Termin: Donnerstag, 8. Oktober 2015, 20:00 Uhr
Ort: Geislingen, Kath. Kirche St. Maria, Überkinger Str. 28                                                                        Veranstalter: Netzwerk Arbeitswelt Göppingen

„Nachhaltig leben und arbeiten“. Das ist das Leitthema, mit dem sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands inhaltlich auseinandersetzt.
Es geht um die Frage, wie eine gute, nachhaltige und zukunftsfähige Wirtschaft aussehen muss und kann.
Wir wollen in diesem Nachtgebet dieses Thema ins Gebet nehmen und stehen nach einem ca. 30minütigen Nachtgebet zum Austausch und Gespräch noch zusammen.

***


Für den bundeseinheitlichen Schutz des arbeitsfreien Sonntags:

Kommunikation und Kultur statt Kommerz und Konsum!

Katholische Arbeitnehmer-Bewegung und netzwerk arbeitSwelt Göppingen fordern bundeseinheitlichen Schutz des arbeitsfreien Sonntags

Göppingen, März 2015

Trotz einschlägiger Urteile oberster Bundesgerichte – darunter auch die aktuellste Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur hessischen Bedarfsgewerbeverordnung – dem Schutz des Sonntags hohe Priorität einzuräumen, wollen Politik und Wirtschaft den arbeitsfreien Sonntag weiter auf den Rücken der Beschäftigten und deren Familien aushöhlen.

Die Ausnahmen für Sonntagsarbeit müssen umgehend bundeseinheitlich geregelt werden, fordert Norbert Köngeter vom netzwerk arbeitSwelt, damit die Menschen und deren Familien geschützt sind.

Lesen Sie hier weiter:

***


März 2015


„Wir müssen draußen bleiben?“

Die neue Armut der Konsumgesellschaft

Sonntag, 1. März 2015

Thematischer Gottesdienst und anschließendes Frühschoppengespräch im Jugendheim St. Georg

Raabestr. 7 (direkt neben der Kirche)

73033 Göppingen

Referentin: Kathrin Hartmann, freie Autorin, München

„Trotz Jubelnachrichten über Wirtschaftswachstum und angeblich historisch niedriger Arbeitslosenquote sind elf Millionen Menschen in Deutschland arm. Dazu gehören längst nicht mehr Langzeitarbeitslose und Rentner, sondern Menschen, die von ihrer Arbeit nicht leben können: Zeitarbeiter und Minijobber.

In aufrüttelnden Reportagen und bestechend genauen Analysen erkundet Katrin Hartmann unsere sich spaltende Konsumgesellschaft und ihre globalen Zusammenhänge..… Und über allem Politikter, die sich zunehmend aus der Oberschicht rekrutieren und nicht die Armut bekämpfen, sondern den Reichen Vorteile sichern.“

Weitere Informationen zur Veranstaltung von netzwerk arbeitSwelt und KAB Hohenstaufen finden Sie hier:

***


Netzwerk Arbeitswelt

Norbert Köngeter, Diakon
Akos Csernai-Weimer, KAB-Sekretär
Felix Müller, Dekanatsreferent
Josef Putz, Diakon
Siegfried Riedmüller, Diakon
Inge Blattner, Mitarbeiterin

Raabestr. 7, 73037 Göppingen

07161 70020; Fax: 69939

Flyer als pdf

 netzwerk-arbeitswelt@kath-dekanat-gp-gs.de

Informationen und Aktuelles erfahren Sie auch unter
 www.kath-dekanat-gp-gs.de