Vision

Vision einer sozialen und verantwortungsbewussten Lebensgestaltung

 

Wenn man sich nicht vorstellen kann, wie ein besseres Leben aussieht, dann wird es auch nicht besser.

Diese Erkenntnis ist alt, doch sie wird immer häufiger vergessen. Da immer mehr Menschen das Gefühl haben, die Wirtschaft laufe an ihnen vorbei, trauen sie sich keine Visionen über eine humane Wirtschaft mehr zu.

Da ist es nur gut, dass die fünf engagierten Autoren Helmut Hagenauer, Helmut Bausch, Pater Godehard Fuchs, Heinz Geyer und Thomas Maile, allesamt aus dem sozialkatholisch-gewerkschaftlichen Milieu, ihre Visionen eines sozial verantwortungsbewussten Lebens in einer Broschüre vorgelegt haben. Sie belassen es nicht bei theoretischen Visionen über Arbeit, Geld, Privateigentum, Globalisierung oder andere Bereiche, sondern weisen an Beispielen aus der Praxis nach, dass diese Visionen realistisch sind.

"Die Autoren fragen nach, regen an. Dafür verdienen sie großen Dank", lobt der Sozialethiker Friedhelm Hengsbach in seinem Vorwort. Zu Recht.

 

zur pdf Datei: Vision einer sozialen und verantwortungsbewussten Lebensgestaltung